Beachte bitte, dass es wegen der Coronakrise derzeit zu leichten Verzögerungen bei der Bestellbearbeitung kommen kann.

Hugh Tracey Kalimbas

Hugh Tracey Kalimbas

Mit der Hugh Tracey Kalimba-Serie haben wir legendäre Musikinstrumente in den DAN MOI Shop aufgenommen: Die Kalimbas des englischen Musiksammlers und Musikethnologen waren die ersten, die in den 1950er Jahren in europäischen und nordamerikanischen Geschäften zu haben waren. In ihnen steckt die lange Geschichte eines originär in afrikanischen Ländern gespielten Musikinstruments, das binnen weniger Jahre auf der ganzen Welt bekannt wurde.

Hugh Tracey, der britische Ethnologe der Kalimbas baute

Hugh Tracey reiste 1921 ins heutige Simbabwe, um dort auf der Tabak-Farm seines älteren Bruders zu arbeiten. Bereits unmittelbar nach seiner Ankunft weckte die Sprache und Kultur der Shona (der regionalen Bevölkerung) sein Interesse. Fortan begriff er sich als Archivar und Botschafter für die Musik und Sprache der Region und unternahm in den nächsten Jahrzehnten immer wieder Reisen im zentralen und südlichen Afrika. Er schrieb Vorträge und Artikel, zeichnete Musik auf und fotografierte. Seine Arbeit ist in der International Library of African Music (ILAM) in Grahamstown Südafrika archiviert und z.T. auch online einsehbar.

1954 gründete Hugh Tracey die Instrumentenbaufirma African Musical Instruments (AMI). Das erste Instrument, das über AMI vertrieben wurde, war die Kalimba. Tracey wollte das Musikinstrument, das in Afrika in so vielfältigen Formen gespielt wurde, für Menschen auf der ganzen Welt erschließen. Dafür modifizierte er Kalimbas für die diatonische Tonskala. Das faszinierende an den Hugh Tracey Kalimbas ist, dass aus dieser Kombination ein hybrides Musikinstrument entstanden ist, das tonal der westlichen Musik, dessen Bauart aber "afrikanischen" Merkmalen folgt.

Qualitätvolle Kalimbas kaufen bei DAN MOI

Bei DAN MOI haben wir originale Kalimbas von AMI im Sortiment. Sie werden in Südafrika hergestellt. Ihr Korpus besteht aus Kiaat-Holz. Das Holz ist hart und widerstandsfähig. Es stammt von Wild-Teak Bäumen, die in vielen Regionen im südlichen und östlichen Afrika wachsen. Die Lamellen sind aus hochwertigem Metall gefertigt und unterstützen in Kombination mit dem Holz die Klangeigenschaften der Instrumente.

Vielfältige Töne der Kalimba Instrumente

Reizvoll an den Hugh-Tracey Kalimbas sind die vielfältigen Stimmungen: Es gibt Kalimbas mit diatonischer, chromatischer, pentatonischer und "afrikanischer" Stimmung. Viele Modelle gibt es auch mit Tonabnehmer. Die "afrikanisch" gestimmten Instrumente besitzen eine Mbira-Stimmung wie sie Hugh Tracey im Zambezi-Tal dokumentiert hat.

Hier Kalimba Songs anhören!

Wir bedanken uns bei Mark Holdaway (www.kalimbamagic.com), dass wir seine Videoclips und Klangbeispiele nutzen dürfen. Auf seiner Seite sind übrigens viele weitere interessante Informationen und Links zu Kalimbas allgemein und auch speziell für die Hugh Tracey Serie (z.B. Spielanleitungen und Liederbücher) zu entdecken.



Artikel 1 - 6 von 6